Co-Hope: Internationale Gäste besuchen kolokation-Sonnwendviertel

Im Rahmen des Forschungsprojektes Co-Hope (Collaborative Housing in a Pandemic Era) fand am 4.2.2023 eine Besichtigung des gemeinschaftlichen Wohnprojektes „kolokation-Sonnwendviertel“ mit anschließender Diskussion statt. Gemeinsam mit den Besucher:innen aus verschiedenen […]

Ausstellung „Wohnen mit Zukunft“

Ein „Best-of“ aus 50 Jahren!

Die im Österreichischen Gewerkschaftsbund ÖGB gezeigte Ausstellung zeigt 20 der besten gemeinnützigen Projekte in den letzten 50 Jahren. Kolokation – Sonnwendviertel, ein Gemeinschaftsprojekt für Menschen im Alter 50+, ist auch mit dabei.
Die Ausstellung wandert bis Ende 2024 durch alle Bundesländer.

Grünes Tor zum Sonnwendviertel

In der Ausstellung wurde eine Vielzahl von Entwürfen präsentiert. Nach einer gut-besuchten und musikalisch vom Sonnwendviertler Chor unterstützten Eröffnung gab es im Laufe der Ausstellung Führungen mit ExpertInnen und interessante Gespräche zur zukünftigen Gestaltung der Grünfläche mit den Besuchern. Diese werden fortgeführt.

10 Jahre Kolokation

Wir freuen uns! Heuer werden wir noch feiern! 10 Jahre Kolokation 2013 – 2023! Das Jubiläum ist Anlass für einen Rückblick und Ausblick und der Vermittlung des Grundgedankens des Zusammenlebens […]

Buchempfehlung

Praxishandbuch LEBEN IN GEMEINSCHAFT, partizipativ planen, bauen und wohnen; Heinz Feldmann; oekom verlag, München, 2022; ISBN 978-3-96238-361-9

Anerkennung Stadt Wien

Frau Vizebürgermeisterin Kathrin Gaal bringt dem Wirken des Vereins „Kolokation“ große Anerkennung und Sympathien entgegen. (Email 7.12.2022)

OpenHouse, 2022

Kolokation hat sich zum Ziel gesetzt, solche Wohnprojekte für Ältere zu entwickeln, die Gemeinschaft fördern, Freude bringen und den Sozialstaat entlasten.Kolokationsprojekte sind beispielgebende Lösungen für ökologisches und nachhaltiges Bauen. Die Wohnungen sind gegenüber vorheriger Familienwohnungen flächensparender und dadurch auch energie- und kostensparender.

Zu viel Haus, IMMO Kurier, 2019

Ziehen die Kinder aus, wird das Haus oft zur Last: Es ist zu groß, Zimmer stehen leer. Drei Menschen erzählen, wie sie das Problem gelöst haben.